Die Kongresshistorie


Der erste Bayreuther Ökonomiekongress wurde von Dr. Maximilian Schreyer zu Ehren des mittlerweile verstorbenen Marketing-Professors Heymo Böhler im Jahre 2009 ins Leben gerufen. Seitdem hat sich der Kongress im gesamten deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht – so wurde er vom manager magazin 2011 als „Davos in Bayreuth“ bezeichnet.

Jährlich helfen über 100 Studierende im Rahmen ihres Bachelor- und Masterstudiums dabei, den Ökonomiekongress zu planen und umzusetzen. Ziel ist es, den TeilnehmerInnen einen spannenden und praxisnahen Einblick in die aktuelle ökonomische Frage- und Problemstellung zu ermöglichen und eine generationenübergreifende, Networking-Plattform zu bieten. In den vergangenen Jahren lockte der Bayreuther Ökonomiekongress bis zu 1.500 internationale Gäste auf den Campus der Universität Bayreuth.

 


1. Bayreuther Ökonomiekongress

Der 1. Bayreuther Ökonomiekongress firmierte unter „Bayreuther Ökonomie- und Alumnikongress“ und fand am 19. und 20. Juni 2009 auf dem Campus der Universität Bayreuth statt. Knapp 900 Teilnehmer diskutierten mit zahlreichen Unternehmensvertretern, 44 Referenten und dem Schirmherren Karl Theodor Freiherr von und zu Guttenberg das Thema „Managementmethoden der Zukunft - Erfolgreiche Strategien in stürmischen Zeiten".

Kongresspräsident: Prof. Dr. Heymo Böhler



2. Bayreuther Ökonomiekongress

Am 20. und 21. Mai 2010 besuchten knapp 1.200 TeilnehmerInnen den 2. Bayreuther Ökonomiekongress und debattierten mit den ca. 44 Referenten und dem Schirmherren Prof. Günter Verheugen über das Thema „Managementmethoden der Zukunft - Lehren aus stürmischen Zeiten".

Kongresspräsident: Prof. Dr. Heymo Böhler



3. Bayreuther Ökonomiekongress

Der 3. Bayreuther Ökonomiekongress stand unter dem Thema „Nachhaltiges Management – im Zeitalter der Globalisierung?!“ und wurde unter anderem von Dr. Edmund Stoiber als Schirmherren unterstützt. Der Kongress fand vom 19. und 20. Mai 2011 auf dem Campus der Universität Bayreuth statt.

Kongresspräsident: Prof. Dr. Torsten Eymann


Videorückblick

4. Bayreuther Ökonomiekongress

Im Zuge des 4. Bayreuther Ökonomiekongresses diskutierten über 1.400 Teilnehmer mit zahlreichen Unternehmensvertretern, 36 Referenten und Sprecherinnen sowie den Schirmherren Wolfgang Clement und Günther H. Oettinger das Thema „Unternehmen 3.0 – Strategien für die Welt von Morgen".

Kongresspräsident: Prof. Dr. Torsten Eymann


Die Referenten 2012


Videorückblick

5. Bayreuther Ökonomiekongress

Im fünften Jahr seiner Existenz hat sich der Ökonomiekongress zur größten Wirtschaftskonferenz universitären Ursprungs in Europa entwickelt. Der Leitgedanke am 13. & 14. Juni 2013 lautete „Die große Transformation – Unternehmen neu denken, neu planen, neu gestalten“.

Kongresspräsident: Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier


Die Referenten 2013


Videorückblick

6. Bayreuther Ökonomiekongress

Der 6. Bayreuther Ökonomiekongress fand im Jahr 2014 am 15. und 16. Mai statt. TeilnehmerInnen und SprecherInnen diskutierten über das Thema „Unternehmen Zukunft – Innovationen schaffen, Werte bewahren“.

Kongresspräsident: Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier


Die Referenten 2014


Videorückblick

7. Bayreuther Ökonomiekongress

Der 7. Bayreuther Ökonomiekongress stand unter dem Motto „Von den Besten lernen – Modernes Management im 21. Jahrhundert“. Er fand am 7. & 8. Mai 2015 mit insgesamt ca. 1.400 TeilnehmerInnen sowie um die 30 Referenten und Sprecherinnen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft statt.

Kongresspräsident: Prof. Dr. Reinhard Meckl


Die Referenten 2015


Videorückblick

8. Bayreuther Ökonomiekongress

Der 8. Bayreuther Ökonomiekongress stand unter dem Motto „Von den Besten lernen“. Er fand am 8. & 9. Mai 2016 mit insgesamt ca. 1.400 TeilnehmerInnen sowie 23 Referenten und Sprecherinnen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft statt.

Kongresspräsident: Prof. Dr. Reinhard Meckl

  Kongressbroschüre anzeigen   Fotogalerie 2016

Die Referenten 2016


Videorückblick

9. Bayreuther Ökonomiekongress

Der 9. Bayreuther Ökonomiekongress stand unter dem Motto „Von den Besten lernen“. Er fand am 18. & 19. Mai 2017 mit insgesamt ca. 1.400 TeilnehmerInnen sowie 25 Referenten und Sprecherinnen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft statt.

Kongresspräsident: Prof. Dr. Klaus Schäfer

  Kongressbroschüre   Fotogalerie Teil 1   Fotogalerie Teil 2

Die Referenten 2017


Videorückblick